Close

Hei Nordkapp, jeg kommer på sykkel. En dag!

Da war dieser Gedanke, diese utopische Idee, einfach aufs Rad zu steigen und zum Nordkap zu kurbeln. Doch wie soll ich das anstellen? Gut, ein Fahrrad steht im Keller, Norwegen ist nicht fremd und ich spreche in Stücken Bokmål, einen der beiden offiziellen Standarddialekten der norwegischen Sprache. So der Ausgangspunkt im Frühsommer 2020 – mehr als das und ewig viele Fragen hatte ich nicht. Wie lange wird so eine Reise dauern, wo schlafe ich, wie verpflege ich mich und was ist, wenn das Rad oder mein Körper unterwegs kaputt geht? Wie ich feststellen musste, kann man sich alleine mit einer dieser Fragen ewig beschäftigen.

Zum Glück gibt es Erdlinge, die Radreisen unternehmen und ihre Erfahrungen in Blogbeiträgen, Büchern und auf YouTube teilen. Neben den schönen Momenten lernt man einiges aus deren Rückschlägen. Es macht natürlich Sinn, diese im Vorfeld so gut es geht zu vermeiden. Ob das aber 1:1 so umzusetzen ist, wird sich zeigen. Ich jedenfalls bin gespannt, welche Fehler und Rückschläge mich erwarten. Es gilt: Ich gebe nicht auf aber ich werde verdammt viel fluchen!

Aus dem Stand, ohne Vorbereitung, kann ich nicht einfach zum Nordkap fahren – das war klar. Immerhin liegt das Ziel innerhalb des nördlichen Polarkreises. Die Natur ist rau und hart. Zwei, drei oder vier Monate Urlaub gehen auch nicht so ohne Weiteres. In kleinen Schritten will ich mich dem Ziel Nordkap nähern. Daher ist für den Sommer 2021 meine erste größere Radreise von Hamburg nach Skagen (Dänemark) geplant. So wie ich Dänemark kenne, wird das eine windige Angelegenheit.


Bis dahin fahre ich kleine Tages- und Wochenendtouren um und durch die metropolregion Hamburg. Befasse mich weiter mit Schlafsäcken, Speichen, Taschen, Bremsen und Regenklamotten. Der Punkt Verpflegung wird noch ein Thema für sich. Als »veganer Straight Edger« kann ich nicht einfach so eine Wurstbude anfahren – eine kleine Küche für unterwegs muss her. Mal sehen, welche Köstlichkeiten sich für so eine Tour gut eignen. Nicht zu vergessen die Energieversorgung bzw. Stromerzeugung, denn als Nerd und Digital Native von äußerster Wichtigkeit. Ihr seht, es gibt viel zu lernen und zu erleben und wenn du magst, kannst du mich dabei begleitet – digital!

Hei Nordkapp, jeg kommer på sykkel. En dag!
Hallo Nordkapp, ich komme mit dem Fahrrad. Eines Tages!

Fahrt vorsichtig!
Poffer

Lass dir von Steggard diesen Beitrag vorlesen.

Related Posts